inka_nohavicky

Windelhosen für Erwachsene

 

Den höchsten Komfort bei der Inkontinenz sichern die Windelhosen. Die einzigartigen Windelhosen mit dem dünnen und diskreten Design sehen wie Unterwäsche aus, die sie perfekt ersetzen. Inka Pants sind für tagtägliches Tragen nicht nur am Tag, sondern auch in der Nacht geeignet. Der schnell saugfähige Kern zusammen mit den feinen Materialien sichert langzeitiges Trockengefühl. Sie dämmen den Geruch und sind atmungsaktiv, die Haut atmet und bewirkt keinen Hautwolf, wodurch die Wundliegen vorgebeugt werden. 3D Technologie der Fertigung sichert perfektes Anliegen zum Körper und beim Tragen sichert auch maximale Unsichtbarkeit unter der Bekleidung.

 

• die einzigartigen Windelhosen INKA Pants mit den dünnen und diskreten Design erinnern die Unterwäsche, haben maximale Saugfähigkeit und bieten den Schutz vor dem Überlauf an, sie sind für alle Personen mit dem Urin- oder Stuhlverlust geeignet.

• mit 3D Technologie hergestellt

• ein feines Material sichert angenehmes Tragen

• anatomisch geformter Kern, hergestellt mit dem 3D Scanner

• Schutzbarrieren gegen dem Überlauf

• dermatologisch getesteter Werkstoff

 

INKA Pants Standard

               
                 
GRÖSSE      TAILLENUMFANG      SAUGFÄHIGKEIT     PACKUNG        
                 
(S) SMALL    50 - 80 cm   1900 ml3 kvap    14 ks   Plienkové nohavičky
(M) MEDIUM    70 - 110 cm   2000 ml3 kvap   14 ks  
(L) LARGE   100 - 150 cm   2100 ml3 kvap   14 ks  
(XL) EXTRA LARGE   120 - 170 cm   2200 ml3 kvap   14 ks  

 

Was ist eigentlich Inkontinenz?

Die Inkontinenz ist der unwillkürliche und unfreiwillige Verlust von Urin oder Stuhl.

 

Welche Arten der Inkontinenz kennen wir?

Die Stressinkontinenz entsteht durch den Urinverlust beim Husten, Niesen, Heben der schweren Gegenstände. Eine der Ursachen der Stressinkontinenz ist auch das Übergewicht.

Die Urgeinkontinenz ist der unfreiwillige Urinverlust als das Ergebnis des plötzlichen und starken Bedarfs. Die Funktionsinkontinenz ist durch physische oder psychische Krankheit bewirkt, verbunden mit der Unfähigkeit, rechtzeitig zur Toilette zu gehen.

Die Überlaufinkontinenz wird meistens bei den älteren Männern mit der Prostatavergrößerung beobachtet, wann aus der überfüllten Urinblase der Harn wegen der verengten Harnröhre fließt.

Die Reflexinkontinenz ist die Folge der neurologischen Erkrankung oder eines Gehirn- oder Rückenmarkunfalls, das heißt, sie kann auch im jüngeren Alter vorkommen.

 

Welche Inkontinenzstufen kennen wir?

1 Stufe – leichter Urinverlust (geeignete Hilfsmittel sind die Inkontinenzeinlagen)
2 2 Stufe – mittlerer Urinverlust (geeignete Hilfsmittel sind Windeln und Windelhosen)
3 Stufe – schwerer Urinverlust (geeignete Hilfsmittel sind Windeln und Windelhosen)

 

Wie soll ich richtige Windelgröße auswählen?

Die richtige Windelgröße wählen sie anhand des Taillenumfangs. Zu jeder Windelgröße ist der entsprechende Taillenumfang in cm zugeordnet.

 

Ja, die Windeln können von dem allgemeinen Arzt, Urologe, Gynäkologe, Neurologe und Geriater verordnet werden.Warum sind die Windelhosen gegenüber den Windeln besser`? Die Windelhosen haben einfachere Handhabung. Sie sind modern. Sie werden als Ersatz für die Unterwäsche getragen. Sie werden als Unterwäsche angezogen und können ebenso auch ausgezogen werden. Sie müssen nicht oft gewechselt werden, da sie perfekt den Urin ansaugen und die Feuchte im Inneren erhalten. Beim Wechseln einfach die Verbindung am Rand abreißen und die Hosen wechseln. Der Hosenrand ist aus dem feinen Gewebe hergestellt. Sie sind fein und schonend für die Haut. Sie sind für Frauen wie auch Männer geeignet.

 

Wie kann man die Inkontinenz vorbeugen?

Rauchen Sie nicht: chronisches Husten zusammen mit dem Rauchen kann zum ungewollten Urinverlust führen.

 

Machen Sie die Kegel-Übungen: sie schließen das Drücken und Abspannen der Muskeln des Beckenbodens ein, der durch die Nerven in die Urinblase verbunden ist. Die Kegel-Übungen sind gute Art, wie die Kontrolle der Urinblase während des ganzen Lebens zu sichern.

 

Kontrollieren Sie, was Sie trinken: Bier, Kaffee, Tee, Soda und alles, was Alkohol oder Koffein beinhaltet. Das kann die Aktivität der Urinblase erhöhen und zum Verlust führen.

 

Achtung im Fall nachfolgender Nahrungsmittel: einige Nahrungsmittel können die Inkontinenz verschlechtern. Die Schokolade als die Koffeinquelle wie auch die gewürzte oder säure Nahrungsmittel wie Tomaten oder Zitrusfrüchte.

 

Übergewicht: je höher das Körpergewicht ist, desto mehr Masse auf die Urinblase drückt.

 

plienkove nohavicky

slogan